Willem C. Vis Moot Court in Wien

Unter der Leitung von Prof. Dr. Ansgar Staudinger nahm die Fakultät zum dritten Mal am Willem C. Vis Moot Court in Wien teil.

Der Vis Moot ist ein internationaler Hochschulwettbewerb auf dem Gebiet der privaten Schiedsgerichtsbarkeit, bei dem die Studierenden die Positionen eines fiktiven Mandanten vor echten Schiedsrichtern vertreten. Die Veranstaltung ermöglicht den Teilnehmern einen Einblick in die spätere Praxisarbeit und stellt damit eine Abwechslung zu der eher dogmatischen Studienzeit dar.

In Wien konnte sich unser Team mit Universitäten aus über 68 Ländern messen. Im direkten Duell traf man auf namhafte Gegner wie die Hebräische Universität Jerusalem oder das Kings College London. Dennoch schafften es unsere Teilnehmer/innen ca. 300 Universitäten hinter sich zu lassen und in die Runde der besten 64 einzuziehen. Dieser Erfolg zeigt, dass die Universität Bielefeld es geschafft hat sich im internationalen Vergleich zu behaupten und weiter zu etablieren.

Wir danken den teilnehmenden Studierenden sowie Betreuern und animieren Interessierte sich für das kommende Jahr zu bewerben, um die Moot Court Tradition weiter aufrecht zu erhalten.

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 13.04.2018 von Christian Meinel

Interview Frau Dr. Schulte