ERASMUS + französischer Abschluss in Metz

Licence oder Maître in einem Jahr

Sie möchten ihren Auslandsaufenthalt nutzen und neben dem Staatsexamen noch einen französischen Abschluss in der Tasche haben?

Zwischen der Universität Bielefeld und der Université Lorraine in Metz besteht ein besonderes ERASMUS- Abkommen, das es ihnen ermöglicht, während ihres ERASMUS- Aufenthalts auch einen französischen Universitätsabschluss zu erreichen, wenn sie in Bielefeld die Fachspezifische Fremdsprachenausbildung (FFA) Französisch absolviert haben.

 

Licence en droits privés français et allemand

Die Licence ist der reguläre Abschluss der französischen ersten Studienphase, die französische Bezeichnung des europäischen Bachelor Abschlusses. Wenn Sie in Bielefeld die viersemestrige FFA erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie in Metz in das dritte Studienjahr (L3, 5. und 6. Semester) einsteigen und innerhalb von zwei Semestern, z.B. im Rahmen eines ERASMUS- Aufenthalts, die Licence erwerben.

Mit einer Licence kann man u.a. die Rechtsanwalts-Prüfung oder die meisten Aufnahmeprüfungen als Jurist in der französischen Verwaltung ablegen, etwa an der École nationale d'administration (ENA), der Kaderschmiede für die französische Beamtenlaufbahn.

Inhaltlich ist die Licence en droits privés français et allemand einmalig in Frankreich, da sie auch von deutschen Universitätsprofessoren etwa aus Trier und Saarbrücken mitorganisiert wird.

Voraussetzungen:

- erfolgreich abgeschlossene FFA  an der Universität Bielefeld (vier Semester)

 

 Maître en droit

Maître en affaires transfrontieres, Maître en procedures transfrontieres, Maître en collectivités comparées

Der Maître en droit ist der französische Hochschulabschluss, den Jurastudenten nach fünf Jahren Studium erhalten. Er berechtigt Sie zur Promotion und ist ein international bekannter juristischer Titel. Um einen französischen Maître zu erlangen müssen Sie normalerweise zuerst die französische Licence erlangt haben. Wenn Sie jedoch an der Universität Bielefeld studieren, die französische FFA und das Schwerpunktbereichsstudium erfolgreich absolviert haben, werden Ihnen diese Leistungen als Äquivalent angerechnet und Sie können in zwei Semestern einen französischen Master erwerben.

Sie können vorort zwischen zwei Modellen wählen: der Maître de recherche ergänzt die Abschlussprüfung durch eine Diplomarbeit, der Maître professionnel ergänzt die Abschlussprüfung durch ein Praktikum.

Sie haben mehrere inhaltliche Möglichkeiten :

- affaires transfrontieres ( binationales Handelsrecht)

-procedures transfrontieres (binationales Prozessrecht)

- collectivités comparées (rechtsvergleichendes Kommunalrecht)

 

Voraussetzungen:

- erfolgreich abgeschlossene FFA an der Universität Bielefeld (vier Semester)

- erfolgreich abgeschlossenes Schwerpunktbereichsstudium

 

Mehr Informationen

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 03.02.2015 von Julia Ludwigkeit

+++Aktuelles+++

ERASMUS-Infoveranstaltung

Montag, 18. Dezember 2017,

um 10 Uhr c.t.

in V2 – 105/115

 

weitere Infos

 

Am 18.12.2017 findet die Sprechstunde daher nur von 13 - 15 Uhr statt.

 

 

Fragen und Infos zum ERASMUS- Programm:

 

Frau Marina Ermes

T3-138

erasmus.rewi@uni-bielefeld.de

Tel: +49 521/ 106-67308

 

Sprechstunde: Montags 11 - 12 Uhr & 13 - 15 Uhr

office hours: Mondays  11 - 12 am  & 1 - 3 pm

 

Am Montag, den 18. Dezember, findet die Sprechstunde nur von 13 - 15 Uhr statt.

On Monday, December 18th, consultations only take place from 1 - 3 pm.

 

 

Hier geht es zum International Office