Ridvan Ciftci (Wissenschaftlicher Mitarbeiter)

Raum:    H-Gebäude H1-125a

Tel.:        0521 / 106 69 61

E-Mail:   ridvan.ciftci@uni-bielefeld.de


Aktuelles:

  • Podcast mit Charlotte Heppner vom verfassungsblog zu Fragen der bevorstehenden Wahlrechtsreform: Corona Consitutional #42: Platzt das Parlament?

 

  • Ridvan Ciftci nahm als Sachverständiger an einer öffentlichen Anhörung im Bundestag, im Ausschuss für Inneres und Heimat am Montag, dem 25. Mai 2020 teil. Die Stellungnahme von Ridvan Ciftci und Prof. Dr. Andreas Fisahn zum gemeinsame Gesetzentwurf von FDP, Linksfraktion und Bündnis 90/Die Grünen zur Wahlrechtsreform kann hier heruntergeladen werden:

Die Anhörung kann im Stream des Parlamentsfernsehens angeschaut werden: Anschauen

 

Lehrveranstaltungen:

Sommersemester2018:

Wintersemester 2017/2018:

  • Lehrbeauftragter der FHöV NRW, Studienabteilung Bielefeld für das Fach "Allgemeines Verwaltungsrecht": K17/03 und K17/04

 

Sommersemester 2017:

 

Wintersemester 2016/2017:

Sommersemester 2016:

  • Lehrbeauftragter der FHöV NRW, Studienabteilung Bielefeld für das Fach "Allgemeines Verwaltungsrecht": K15/01
    • Vorläufiger Lehrplan und Unterlagen (passwortgeschützt)

Wintersemester 2015/2016:

  • Lehrbeauftragter der FHöV NRW, Studienabteilung Bielefeld für das Fach "Allgemeines Verwaltungsrecht": K15/01
    • Vorläufiger Lehrplan und Unterlagen (passwortgeschützt)

Sommersemester 2015:

Wintersemester 2014/2015:

 

Veröffentlichungen:

I. Monographien

2019: Nach-Gelesen. Ein- und weiterführende Texte zur materialistischen Theorie von Staat, Demokratie und Recht. VSA-Verlag Hamburg. 256 Seiten. In Erscheinung. (gemeinsam mit Andreas Fisahn).

 

 

 

 

 

 

2018: Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft. Schlaglicher aus 150 Jahren sozialdemokratischer Geschichte in Bielefeld. Verlag Hans Gieselmann Druck- und Medienhaus Bielefeld. 228 Seiten. (gemeinsam mit Wilfried P. Schrammen und Karl-Gustav Heidemann).

 

 

 

 

 

2018: Marxismus als Sozialwissenschaft. Rechts- und Staatsverständnisse im Austromarxismus. Nomo Verlag Baden-Baden. 250 Seiten. (gemeinsam mit Andreas Fisahn und Thilo Scholle).

 

 

 

 

 

 

 

2016: Den Roten Linien auf der Spur. Die Anforderungen des SPD-Parteikonvents von 2014 an Freihandelsabkommen und ihre Erfüllung in CETA (gemeinsam mit Folke große Deters und Prof. Dr. Dietmar Köster). Herausgegeben durch die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristen NRW.

 

 

 

 

2014: Zwischen Reformismus und Radikalismus. Jungsozialistische Programmatik in Dokumenten und Beschlüssen. J.H.W. Dietz Verlag Bonn. 320 Seiten. (gemeinsam mit Thilo Scholle und Jan Schwarz).

 

 

II. Aufsätze und Artikel

2020: Stellungnahme zum "Entwurf eines ... Gesetzes zur Änderung des Bundeswahlgesetzes" – BT-Drucksache 19/14672 – (gemeinsam mit Andreas Fisahn).

 

2019: Die Weimarer Verfassung – Verfassung ohne Entscheidung oder Verfassung als Transformationsmodell?, in: KJ - Kritische Justiz, Heft 3, 2019.


2018: Das Ausbürgerungs- und Auslieferungsverbot. Art. 16 GG, in: Andreas Fisahn, Martin Kutscha (Hrsg.), Verfassungsrecht konkret. Die Grundrechte. Berliner Wissenschaftsverlag.


2018: „Von den Österreichern lernen!“ – Der Einfluss des Austromarxismus auf die Parteilinke der Weimarer Sozialdemokratie, in: Andreas Fisahn, Ridvan Ciftci, Thilo Scholle (Hrsg.), Das Staatsverständnis im Austromarxismus, Nomos Verlag Baden- Baden.

2016: Freihandelsabkommen: Den Roten Linien auf der Spur (gemeinsam mit Folke große Deters und Prof. Dr. Dietmar Köster), in: spw – Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, Nr. 214, 68-69.

2016: Hierarchie oder Netzwerk - zum Verhältnis nationaler zur europäischen Rechtsordnung, in: JA – Juristische Arbeitsblätter (gemeinsam mit Andreas Fisahn), Heft 5, 364-369.

2016: Herrschaftssicherung durch Freihandel?, in: Forum Recht, Nr. 2, 46-49.

2016: „Von den Österreichern lernen!“ – Der Einfluss des Austromarxismus auf die Parteilinke der Weimarer Sozialdemokratie, in: Andreas Fisahn, Michael Krätke, Thilo Scholle (Hrsg.), Das Staatsverständnis im Austromarxismus, Nomos Verlag, Baden- Baden (in Erscheinung).

2015: CETA und TTIP: demokratische Bedenken zu einigen Aspekten, in: KJ - Kritische Justiz, Heft 3, 251-263 (gemeinsam mit Andreas Fisahn).

2015: Rechtliche und politische Probleme von Freihandelsabkommen, in: Ad Legendum, Heft 3, 177-183 (gemeinsam mit Andreas Fisahn).

2015: CETA und TTIP: Einige kritische Anmerkungen, in: spw – Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, Nr. 208, 71-55 (gemeinsam mit Andreas Fisahn).

2014: Problem Polizei, in: Junge Welt vom 21.10.2014 (gemeinsam mit Andreas Fisahn).

2013: Das Kreuz mit der Wahl und wie man sie auszählt, in: Neues Deutschland vom 21. September 2013 (gemeinsam mit Andreas Fisahn).

2013: Zwischen nationaler Romantik und Klassenkampf – Staatsdebatten im Weimarer Jungsozialismus, in: spw – Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, Nr. 194, 31-35.

2012: Der Staat als Einheit von politischer Gesellschaft und Zivilgesellschaft. Zum 75. Todestag von Antonio Gramsci, in: perspektiven ds, Heft-Nr. 2, 112-124.

2011: Perspektiven linker Politik in der Türkei, in: spw – Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft, Nr. 185, 50-55.

2011: Partizipation realisieren!Für die Demokratisierung der offenen Jugendarbeit, in: Forum Recht, Heft-Nr. 1, 10-11.

2010: Zwänge der Globalisierung - Erosion von Staatlichkeit infolge wachsender internationaler Verflechtungen, in: Forum Recht, Heft-Nr. 2, 46-47.

2010: „Wir stehen nicht am Ende unserer Demokratie, wir fangen erst richtig an!“ ,in: NRWJusos. Das Magazin, Nr. 4, 8-9 (gemeinsam mit Lars Grajewski).

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 08.08.2015 von Ridvan Ciftci

Aktuelles





Kein Platz für Vorurteile, Menschenfeindlichkeit und Nazis


Europa neu begründen!

Die Krise durch Solidarität und Demokratie bewältigen!

mehr..


 

Schnellzugriff