Lehrstuhlinhaberin

Prof. Dr. Susanne Hähnchen

Raum: H1-103a
Telefon: (0521) 106 - 4709
Telefax: (0521) 106 - 15 4709
E-Mail:

susanne.haehnchen@uni-bielefeld.de

Lebenslauf

geboren am 20. Mai 1969 in Berlin-Pankow
verheiratet, zwei Kinder

 

Ausbildungen und Berufsstationen

  • 1987 Abitur an der Spezialschule für Musikerziehung "G. F. Händel"
     
  • 1987-1990 Ausbildung (Facharbeiter) und Berufsausübung
  • 1990-1995 Studium der Rechtswissenschaft an der Freien Universität Berlin
    Erstes Staatsexamen im sog. Freischuss
  • 1995-1996 wiss. Mitarbeiterin in der Rechtsanwaltskanzlei Leonhardt & Partner
     
  • 1995-2001 wiss. Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Römisches Recht von Prof. Dr. Uwe Wesel
     
  • 1996-1998 Rechtsreferendariat beim Kammergericht Berlin
    Zweites Staatsexamen
     
  • 2001 Promotion bei Prof. Dr. Uwe Wesel
     
  • 2001-2010 wiss. Assistentin (C1), zunächst am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Deutsche Rechtsgeschichte und Versicherungsrecht von Prof. Dr. Friedrich Ebel († 11.12.2005)
     
  • Mai 2007 Habilitation am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin; Venia legendi für Bürgerliches Recht, Römisches Recht und Privatversicherungsrecht
     
  • WS 07/08 bis WS 09/10 Lehrstuhlvertretungen in Bielefeld, (2x) Münster und Göttingen
     
  • 1.4.2010 Ernennung an der Universität Bielefeld für Bürgerliches Recht, Deutsche und Europäische Rechtsgeschichte sowie Privatversicherungsrecht
  • seit 2010 Mit-Direktorin des Instituts für Anwalts- und Notarrecht, seit 2019 geschäftsführende Direktorin
  • 2011/12 Gründung der Studentischen Rechtsberatung an der Universität Bielefeld
     
  • 2017-2020 in Kooperation mit der Caritas: CariLaw (Studentische Rechtsberatung für sozial Schwache)
  • 2020 Ruf auf die Professur für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte an der Universität Potsdam, angenommen zum 1.10.2020

Auszeichnungen

  • 2002 Ernst-Reuter-Preis für die besten Dissertationen an der FU Berlin, jährlich disziplinübergreifend verliehen von der Ernst-Reuter-Gesellschaft der Freunde, Förderer und Ehemaligen der Freien Universität e.V.
     
  • 2006 Lehrpreis des Fachbereichs Rechtswissenschaft für den besten Nachwuchswissenschaftler, verliehen aufgrund der Wahl der Studierenden
     
  • 2018 ars-legendi-Lehrpreis des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, des Deutschen Juristen-Fakultätentag und des Kompetenzzentrums für jur. Lernen und Lehren Köln
© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 24.03.2020 von Prof.'in Dr. Susanne Hähnchen

Aktuelles

Ab dem 1.10. wird Frau Prof.
Dr. Susanne Hähnchen den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Rechtsgeschichte an der Universität Potsdam innehbaben.

70 Jahre Grundgesetz. Zur Ideengeschichte von Verfassungen. (APuZ 16-17/2019, S. 30-36).

Interview im Grundgesetz-Podcast zur Geschichte der Verfassung (detektor.fm).

Susanne Hähnchen, Rechtsgeschichte

Rezension: Prof. Dr. Gerhard Köbler

Rezension: Mag. phil. Andreas Raffeiner

Rezension: *studere - Rechtszeitschrift der Universität Potsdam

Adomeit/Hähnchen, Latein für Jurastudierende

Rezension: Dr. Alexander Konzelmann bei Amazon

Adomeit/Hähnchen, Rechtstheorie mit Juristischer Methodenlehre

Lehrbuch Adomeit/Hähnchen, Rechtstheorie für Studenten, 7. Auflage 2018

Rezensionen zur 5. Auflage:

Roland Schimmel, in: ZJS 1/2010,
S. 136-137

Jens Ferner

Susanne Hähnchen (Hrsg.), Erstes Bielefelder Kolloquium