Veröffentlichungen

Susanne Hähnchen

I. Bürgerliches Recht

  • 1. Das Gesetz zur Anpassung der Formvorschriften des Privatrechts und anderer Vorschriften an den modernen Rechtsverkehr
    in: NJW 2001, S. 2831-2834
  • 2. Formvollendet. Text- und elektronische Form im BGB
    in: Anwalt 11/2001, S. 10
  • 3. Schwebende Unwirksamkeit im Minderjährigenrecht (s.u. II.1.)
  • 4. Drei berichtigende Worte des Gesetzgebers und ganze Bibliotheken werden zu Makulatur, Praktischer Fall zum Verbraucherdarlehen nach der Schuldrechtsmodernisierung
    in: JuS 2002, S. 457-459
  • 5. Rezension zu Klaus Adomeit, Bürgerliches Recht. Eine Orientierungshilfe für Neugierige, Erstaunte, Verzweifelte und Frustrierte, Berliner Wissenschafts-Verlag 2005
    in: Jura 2006, S. 640
  • 6. Eigentum als absolutes Recht und die Sicherungsübereignung. Einleitender Diskussionbeitrag auf der deutsch-japanischen Juristentagung vom 2.-4.9.2008 in Berlin, in: Philip Kunig/Makoto Nagata (Hrsg.) Persönlichkeitsschutz und Eigentumsfreiheit in Japan und Deutschland, 2009, S. 265-266
  • 8. Obliegenheiten und Nebenpflichten. Eine Untersuchung dieser besonderen Verhaltensanforderungen im Privatversicherungsrecht und im allgemeinen Zivilrecht unter besonderer Berücksichtigung der Dogmengeschichte
    Mohr Siebeck, Reihe Ius Privatum, 2010 (Habilitationsschrift, 2007)

Rezension:

Herbert Roth, in: JZ 2010, S. 893

  • 9. Kommentierung der Tierhalterhaftpflichtversicherung
    in: Looschelders/Pohlmann (Hrsg.) VVG-Kommentar, Carl Heymanns, 2. Auflage 2011, 3. Auflage 2016
  • 10. Notwendige und nützliche Verwendungen im Eigentümer-Besitzer-Verhältnis
    in: JuS 2014, S.877-882
  • 11. Vergangenheit und Zukunft der Rechte des nichtehelichen Vaters
    in: JZ 2015, S. 708-713
  • 12. Diskussionsbeitrag zum Thema künstliche Befruchtung und Erbrecht, in: Veröffentlichungen des 71. DJT 2016, Band II/2, P82-P85
  • 13. Rezension zu Ina Plettenberg, Vater, Vater, Mutter, Kind – ein Plädoyer für die rechtliche Mehrelternschaft, Mohr Siebeck, Tübingen 2016, in: FamRZ 2017, 1827-1828
  • 14. Kommentierung des Schenkungsrechts (§§ 516-534 BGB)
    in: Erman, Bürgerliches Gesetzbuch, herausgegeben von Grunewald/Maier-Reimer/Westermann, 15. Auflage 2017

Rezensionen mit Bezug zur konkreten Kommentierung:

Guido Christensen, MDR 2018, R16-R17

Markus Gehrlein, BB 2017, 2580

 

II. Grundlagen, insbesondere Rechtsgeschichte

  • 1. Schwebende Unwirksamkeit im Minderjährigenrecht. Ein Aufbauproblem aus historischer Sicht
    in: Jura 2001, S. 668-670
  • 2. Der Vergleich - historische Betrachtungen eines Instruments zur gütlichen Streitbeilegung
    in: Carl-Heinz Witt/Matthias Casper u.a. (Hrsg.) Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2002, Boorberg 2003, S. 139-152
  • 3. Die causa condictionis. Ein Beitrag zum klassischen römischen Kondiktionsrecht
    Duncker & Humblot 2003 (Diss. Berlin 2001)

Rezensionen:

Jan Dirk Harke, in: ZRG RA 121 (2004), S. 678-681

Antonio Saccocio, in: IURA (rivista internationale di diritto romano e antico) 54 (2006) S. 251-281

  • 4. Rezension zu Mechthild Koreuber/Ute Mager, Recht und Geschlecht. Zwischen Gleichberechtigung, Gleichstellung und Differenz, Nomos-Verlag 2004, in: CEWS-Newsletter Nr. 31/2004; S. 30-31
  • 5. Sab.-Ulp. D.12.5.6 und die condictio ex iniusta causa
    in: ZRG RA 121 (2004), S. 385-395
  • 6. Entwicklungslinien vom römischen zum heutigen europäischen Vertragsrecht
    in: Philip Kunig/Makoto Nagata (Hrsg.) Deutschland und Japan im rechtswissenschaftlichen Dialog, 2006, S. 91-106
    auch auf Japanisch erschienen
     
  • 7. Elektronischer Rechtsverkehr, BoD 2007

Rezensionen:

Wolgang Kuntz, JurPC Web-Dok. 150/2007, www.jurpc.de/aufsatz/20070150.htm

Wolfram Viefhues, in: MMR Heft 10/2007, S. XXVIII f.

  • 8. Der werdende Mensch - Die Stellung des Nasciturus im Recht
    in: Jura 2008, S. 161-165
  • 9. Die Rechtsform des CFR und die Frage nach der Kompetenz
    in: Martin Schmidt - Kessel (Hrsg.) Der gemeinsame Referenzrahmen Entstehung, Inhalte, Anwendung, 2009, S. 147-171
  • 10. Der Weg von Frauen in die juristischen Berufe - Rechtshistorisches zu einer gar nicht so lange zurückliegenden Entwicklung
    in: Beate Rudolf (Hrsg.) Querelles Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung 14 (2009) S. 273-286
  • 11. Caveat emptor oder Käuferschutz um jeden Preis?
    in: Karl-Heinz Muscheler (Hrsg.) Festschrift für Detlef Liebs, 2011, S. 1-9 (zusammen mit Klaus Adomeit)
  • 12. Die Abgrenzung der locatio conductio von anderen Aktionen
    in: Francisco Javier Andrés Santos/Christian Baldus/Helge Dedek (Hrsg.) Vertragstypen in Europa. Historische Entwicklung und europäische Perspektiven, 2011, S. 77-115

Rezensionen:

Dirk Looschelders, in: GPR 2012, S. 21

Filippo Ranieri, in: ZRG GA 130 (2013), S. 690-691

Florian Bien; Artur Fabisch, in: ERCL 2012, 8(4), S. 499-502

Christina Fuenteseca Degeneffe, in: Revista de derecho privado 2012, S. 83-87

  • 13. Rezension zu Melanie Bohrer, Der morsche Baum. Verkehrssicherheit und Fahrlässigkeit in der Rechtssprechung des Reichsgerichts, Vittorio Klostermann, Veröffentlichung des MPI für europäische Rechtsgeschichte: Rechtsprechung Materialien und Studien, Frankfurt am Main 2010
    in: ZNR 2011, S. 324-326
  • 14. Das Nachdenken römischer Juristen über Vertragstypen - Grundlagen für ein europäisches Vertragsrecht?
    in: Tomasz Giaro/Franciszek Longchamps de Berier (Hrsg.)Roman Law and Legal Knowledge. Studies in Memory of Henryk Kupiszewski, 2011, S. 87-101
  • 15. Ratio Voconiana - Gedanken zur erbrechtlichen Benachteiligung von Frauen
    in: Jan Dirk Harke (Hrsg.) Facetten des römischen Erbrechts, 2012, S. 35-53
  • 16. Rezension zu Daniel Effer-Uhe, Die Wirkung der condicio im römischen Recht, Nomos Verlagsgesellschaft, Baden-Baden 2008
    in: Seminarios Complutenses de Derecho Romano XXV (2012), S. 513-515
  • 17. Rechtstheorie für Studenten
    C.F. Müller, 5. Auflage 2008, 6. Auflage 2012, 7. Auflage 2018 (zusammen mit Klaus Adomeit)

Rezensionen:

Hristo Berov, in: Pravna missal (Rechtsgedanken), Zeitschrift der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften Sofia 1/2009, S. 97-99

Baris Caliskan, in: *studere, Rechtszeitschrift der Univ. Potsdam 2/2009, S. 98-99

Roland Schimmel, in: ZJS 1/2010, S. 136-137

Michael Anderheiden, in: ARSP 2011, S. 149-150

Fachschaft Jura Köln. in: JuraReport 2/2011, S. 42

Andreas Glatz, in: Nebelhorn 12/2012, S. 37-38

Jens Ferner, in seinem eigenem Blog, hier abrufbar

  • 18. Das Konzept des Allgemeinen Teils in der Pandektistik und im deutschen BGB am Beispiel der Rechtsfähigkeit
    in: Christian Baldus/Wojciech Dajczak (Hrsg.) Der Allgemeine Teil des Privatrechts. Erfahrungen und Perspektiven zwischen Deutschland, Polen und den lusitanischen Rechten, 2013, S. 265-279
  • 19. Rezension zu Ernesto Bianchi, Per un'indagine sul principio, conceptus pro iam nato habetur´ (Fondamenti arcaici e classici), Giuffrè, Milano 2009
    in: ZRG RA 131 (2014), S. 465-468
  • 20. Latein für Jurastudierende
    C.H. Beck, 6. Auflage 2015, 7. Auflage 2018 (zusammen mit Klaus Adomeit)

Rezensionen:

Alexander Konzelmann, www.amazon.de

Andreas Raffeiner, www.beck-shop.de

  • 21. Rechtsgeschichte. Von der Römischen Antike bis zur Neuzeit
    C.F. Müller, 4., vollständig überarbeitete Auflage des Lehrbuchs von Friedrich Ebel und Georg Thielmann 2012, 5. Auflage 2016

Rezensionen:

Philipp Bender, in: Bonner Rechtsjournal (BRJ) 2013, S. 67-68

Philipp Austermann, in: Verwaltungsrundschau (VR) 2013, S. 390-391

Gerhard Köbler, auf seiner eigenen Homepage, hier abrufbar

Studium (Buchmagazin für Studierende der Betriebswirtschaft und Rechtswissenschaft) Nr. 99, WS 2016/17

Andreas Raffeiner, in: Journal on European History of Law 1/2017, S. 157-158 (online unter https://www.ceeol.com/search/article-detail?id=536199)

M.R. in: *studere. Rechtszeitschrift der Universität Potsdam 2017 (online unter www.studere-potsdam.de/wp-content/uploads/Hähnchen_Rechtsgeschichte.pdf)

  • 22. Rezension zu Hellen Hetterich, Mensch und „Person“ – Probleme einer allgemeinen Rechtsfähigkeit. Eine historisch-kritische Untersuchung zu § 1 BGB, Duncker & Humblot, Berlin 2016, in: ZNR 2018, 162-164
  • 23. Rechtstheorie mit Juristischer Methodenlehre, C.F. Müller, 7. Auflage 2018 (zusammen mit Klaus Adomeit)
  • 24. Digitalisierung und Rechtsanwendung
    in: JZ 2018, S. 334-340 (zusammen mit Robert Bommel)
  • 25. Von Scherzfragen, hübschen Larven und männerzerfleischenden Bestien. Die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren, in: NJW 2018, S. 3363-3367 (zusammen mit Kathrin Berenbrink)
     
  • 26. Aristoteles' Reise nach Amerika. Zur Ideengeschichte von Verfassungen, in: APuZ 16–17/2019, S. 30–36
     
  • 27. Konflikt und Geschlecht im Mittelalter, in: Handbuch der Geschichte der Konfliktlösung, herausgegeben von David von Mayenburg, erscheint demnächst (zusammen mit Ingmar Matzen)
  • 28. Abschnitt Vormundschaft (tutela) und Pflegschaft (cura)
    in: Handbuch des römischen Privatrechts, herausgegeben von Babusiaux/Baldus/Ernst u.a., erscheint demnächst

 

III. Digitalisierung: Justizmodernisierung und Rechtsanwendung

  • 1. Das Gesetz zur Anpassung der Formvorschriften des Privatrechts
    (s.o. I.1.)
  • 2. Formvollendet
    (s.o. I.2.)
  • 3. Elektronische Akten bei Gericht – Chancen und Hindernisse
    in: NJW 2005, S. 2257-2259
  • 4. Elektronischer Rechtsverkehr
    (s.o. II.7.)
  • 6. Stellen Sie sich vor, es gibt „eJustice“ – und keiner macht mit
    in: Anwaltsblatt 7/2008, S. 526-528
  • 7. Mahnverfahren für Anwälte nur noch elektronisch
    in: Anwaltsblatt 11/2008, S. 779-781
  • 8. Rezension zu PraxisKommentar Internetrecht, herausgegeben und bearbeitet von Prof. Dr. Dirk Heckmann, juris GmbH Saarbrücken 2007
    in: jurPC Web-Dok. 44/2008, www.jurpc.de/aufsatz/20080044.htm
  • 9. Rezension zu Modellierung von Geschäftsprozessen in der Justiz, veröffentlicht in Zusammenarbeit mit dem Deutschen EDV-Gerichtstag, Verlag Alma Mater, Saarbrücken 2009
    in: MMR-Aktuell 2010, 304998
  • 10. Digitalisierung und Rechtsanwendung
    (s.o. II.23.)
  • 11. Roboter im Recht
    in: BI.research 47.2018, S. 24-27 (zusammen mit Paul Schrader)
  • 12. Perspektiven der Digitalisierung des Rechtsdienstleistungsmarktes,
    in: Anwaltsblatt 11/2018, S. 600-603 (zusammen mit Robert Bommel)

 

IV. Herausgeberschaften

  • 1. Praktische Jurisprudenz. Clinical Legal Education und Anwaltsorientierung im Studium
    Kovac, Hamburg 2011 (zusammen mit Stefan Barton und Fritz Jost)
  • 2. Anwaltsorientierung im Studium: Aktuelle Herausforderungen und neue Perspektiven
    Tagungsband der 12. Soldan-Tagung (zusammen mit Stephan Barton und Fritz Jost)
    Kovac, Hamburg 2016

Rezension:

Sarah Alina Beermann, in: GJLE 3 (2016) S. 181-190, auch unter http://b-s-r-b.de

  • 3. Mitherausgeberin der Reihe „Schadens- und Versicherungsrecht“
    Verlag λογος Berlin (zusammen mit Christian Rolfs)
  • 4. Mitherausgeberin der „Schriften zu Verbraucherrecht und Verbraucherwissenschaften“
    Jenaer Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft (zusammen u.a. mit Martin Schmidt-Kessel)
  • 5. Tagungsband zum Bielefelder Kolloquium „Methodenlehre zwischen Wissenschaft und Handwerk“, Mohr Siebeck, Tübingen 2019

 

V. Juristenausbildung

  • 2. Studentische Rechtsberatung Bielefeld – ein Werkstattbericht, in: German Journal of Legal Education 3 (2016) S. 81-85, auch online verfügbar unter http://b-s-r-b.de
  • 3. Geleitwort zur 4. Ausgabe des German Journal of Legal Education, in: German Journal of Legal Education 4 (2017) S. 1-4, auch online verfügbar unter http://b-s-r-b.de
  • 4. Mehr Vielfalt. Wissenschaftlichkeit und Praxisorientierung - kein Widerspruch in der Juristenausbildung, Kommentar in Anwaltsblatt Karriere 2/2017, S. 64
  • 5. Was ist gute Lehre?, in: NJW-aktuell 4/2019, S. 19

 

VI. Sonstiges

  • 1. Zehn kritische Anmerkungen
    in: Kritische Justiz 1999, S. 107-111
  • 2. Uwe Wesel zum 75. Geburtstag
    in: NJW 2008, S. 426
  • 3. Bibliographie Friedrich Ebel
    in: ZRG GA 125 (2008) S. 1096-1112
  • 4. Artikel Ebel, Friedrich
    in: Rudolf Vierhaus (Hrsg.) Deutsche Biographische Enzyklopädie, Band 11, 2. Aufl. 2008, S. 23
  • 5. Internetprojekt seit 2014:  Für Kinder und Jugendliche relevante rechtliche Themen verständlich erklärt: www.recht-kinderleicht.de
© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 21.05.2019 von Jan Hockenholz

Aktuelles

70 Jahre Grundgesetz. Zur Ideengeschichte von Verfassungen. (APuZ 16-17/2019, S. 30-36).

Interview im Grundgesetz-Podcast zur Geschichte der Verfassung (detektor.fm).

Frau Prof. Dr. Susanne Hähnchen erhielt am 08.06.2018 den Ars legendi-Fakultätenpreis für exzellente Hochschullehre.

Susanne Hähnchen (Hrsg.), Erstes Bielefelder Kolloquium

Susanne Hähnchen, Rechtsgeschichte

Rezension: Prof. Dr. Gerhard Köbler

Rezension: Mag. phil. Andreas Raffeiner

Rezension: *studere - Rechtszeitschrift der Universität Potsdam

Adomeit/Hähnchen, Latein für Jurastudierende

Rezension: Dr. Alexander Konzelmann bei Amazon

Adomeit/Hähnchen, Rechtstheorie mit Juristischer Methodenlehre

Lehrbuch Adomeit/Hähnchen, Rechtstheorie für Studenten, 7. Auflage 2018

Rezensionen zur 5. Auflage:

Roland Schimmel, in: ZJS 1/2010,
S. 136-137

Jens Ferner