Vorträge

Vorträge

Prof. Dr. Michael Lindemann


                                           © J. P. de Ruiter

  • Zur Vereinbarkeit gesonderter Longstay-Abteilungen im Maßregelvollzug mit den geltenden (verfassungs-)rechtlichen Vorgaben; Vortrag auf der Tagung des Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug Nordrhein-Westfalen zum Thema „Langzeitpatienten im Maßregelvollzug in Nordrhein-Westfalen –  Longstay-Abteilungen als neue Perspektive?" am 21. November 2001 in Düsseldorf
  • Diversion im Jugendstrafverfahren; Statement im Rahmen einer Veranstaltung der SPD-Landtagsfraktion NRW zum Thema „Bekämpfung der Kinder- und Jugendkriminalität – Diversion im Jugendstrafverfahren“ am 14. Februar 2002 in Düsseldorf
  • Schwierigkeiten bei der Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität; Vortrag anlässlich der Studientagung „Wirtschaftskriminalität - Bedrohung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ vom 24. bis 26. November 2004 in der Katholischen Akademie Trier
  • Nachträgliche Sicherungsverwahrung – Jenseits von Strafvollzug und Maßregelvollzug? Konsequenzen für eine menschenwürdige Unterbringung; Vortrag anlässlich der Tagung „Nachträgliche Sicherungsverwahrung – Die Folgen der BVG-Urteile vom 5. und 10. Februar für Vollstreckung und Vollzug“ vom 29. April bis 1. Mai 2005 in der Evangelischen Akademie Arnoldshain
  • Die Willensfreiheit aus strafrechtlicher Sicht; Referat auf den 3. Bielefelder Verfahrenstagen unter dem Titel „... weil er für die Allgemeinheit gefährlich ist! - Prognosegutachten, Neurobiologie, Sicherungsverwahrung“ vom 21. bis 22. September 2005 im Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld
  • Straftheoretische Anmerkungen zur Debatte um Hirnforschung und Verantwortung; Referat in der Arbeitsgruppe „Vom Sinn und Zweck der Strafe“ auf dem 30. Strafverteidigertag vom 24. bis 26. März 2006 in Frankfurt am Main
  • Sanktionierung im psychiatrischen Maßregelvollzug aus juristischer Sicht
    a) Forensiktage der Klinik Nette-Gut vom 6. bis 7. November 2006 in Andernach
    b) Westfälisches Zentrum für Forensische Psychiatrie in Lippstadt-Eickelborn am 16. Mai 2007
  • Grundrechtseinschränkungen in Untersuchungshaft und Strafvollzug; Vortrag im Rahmen des PHARE-Twinning-Projekts „Dispute Resolution Systems and Provision of Training for Legal Practitioners“ vor dem Lettischen Verfassungsgericht am 27. April 2007 in Riga
  • Voraussetzungen und Grenzen legitimen Wirtschaftsstrafrechts; Vortrag im Rahmen des Persona-Grata-Verfahrens vor der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 17. Juni 2008
  • Aktive und passive Sterbehilfe: Grenzsituationen der Intensivmedizin; Vortrag anlässlich der Tagung „Klinische Onkologie 2009/2010“ am Universitätsklinikum Düsseldorf vom 24. bis 27. März 2009 in Düsseldorf
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und Praxis ärztlicher Sterbebegleitung in den Niederlanden
    a) Vierter Europäischer Medizin-Rechts-Tag der Europäischen Gesellschaft für Medizinrecht zum Thema „Schmerztherapie in der Palliativmedizin und Sterbebegleitung im europäischen Vergleich“ am 25. September 2009 in Salzburg
    b) Arbeitsgruppe Palliativmedizin auf der 8. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Neurologie am 24. Februar 2010 in Linz
  • Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Spannungsverhältnis von Therapie, Sicherheit und Patientenrechten; Vortrag im Rahmen der 4. Merziger Fachtagung am 27./28. Mai 2010 in der Saarländischen Klinik für Forensische Psychiatrie
  • Die strafrechtliche Relevanz von „Kopfprämien“ und Zuweisungen gegen Entgelt; Vortrag anlässlich der Tagung „Brennpunkte des Wirtschaftsstrafrechts im Gesundheitswesen“, veranstaltet vom Institut für Rechtsfragen der Medizin Düsseldorf und der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im DAV am 4. November 2010 in Düsseldorf
  • Constitutional requirements regarding the imposition, maintenance and execution of pre-trial detention in Germany; Vortrag auf der Konferenz „Safeguarding constitutional human rights in criminal pre-trial proceedings“, veranstaltet vom Verfassungsrat der Republik Kasachstan und der Venedig-Kommission des Europarates am 17./18. Februar 2011 in Almaty
  • Leitung der Arbeitsgruppe 1 „Primäre Viktimisierung“ (Schwerpunkt: Sexualstrafrecht) auf den 4. Bielefelder Verfahrenstagen zum Thema „Ambivalenzen der Opferzuwendung des Strafrechts – Zwischenbilanz nach einem Vierteljahrhundert opferorientierter Strafrechtspolitik in Deutschland“ vom 14. bis 15. September 2011 im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld
  • Das Bild des Arztes in der neueren strafgerichtlichen Rechtsprechung; Vortrag anlässlich der Tagung „Brennpunkte des Arztstrafrechts“, veranstaltet vom Institut für Rechtsfragen der Medizin Düsseldorf und der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im DAV am 3. November 2011 in Düsseldorf
  • Konsequenzen der Beschlüsse des Bundesverfassungsgerichts zur Zwangsbehandlung: Implikationen der Entscheidungen aus verfassungsrechtlicher Perspektive
    a) Diskussionsforum „Konsequenzen der Entscheidung des BVerfG vom 23. März 2011 zur Zwangsbehandlung“ auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN) vom 23. bis 26. November 2011 in Berlin
    b) Expertenanhörung der Arbeitsgruppe Psychiatrie der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesgesundheitsbehörden am 2. März 2012 (AOLG) in Hamburg
    c) Expertengespräch zum Thema Zwangsmedikation beim Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg am 14. Mai 2012 in Stuttgart
  • Die Maßregeln der Besserung und Sicherung im Lichte neurowissenschaftlicher Forschungsergebnisse; Vortrag im Rahmen des Habilitationsverfahrens vor dem Habilitationsausschuss der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 10. Januar 2012
  • Brauchen wir eine „Medical Judgement Rule“ im Arzthaftungsrecht?; Vortrag im Rahmen der von Prof. Dr. Torsten Verrel (Bonn) und Dr. Kurt W. Schmidt (Frankfurt am Main) veranstalteten Klausurwoche „Behandlungsfehler im Krankenhaus“ vom 13. bis 17. Februar 2012 in Bad Homburg
  • Das Gemeinwohl als ambivalente Zielvorgabe für eine funktionstüchtige Strafrechtspflege; Vortrag auf dem 5. Symposion Economy, Criminal Law, Ethics (ECLE) zum Thema „Gemeinwohl im Wirtschaftsstrafrecht“ vom 16.-17. November 2012 am Institute for Law and Finance (ILF) der Goethe-Universität Frankfurt am Main
  • Procedural safeguards for suspects and defendants in Germany; Vortrag als Experte der Venedig-Kommission des Europarates im Rahmen einer Round Table zur Reform der Strafprozessordnung Kasachstans, veranstaltet vom Verfassungsrat und dem Generalstaatsanwalt der Republik Kasachstan am 15./16. März 2013 in Almaty
  • Doctrine and practice in dealing with white collar crime – An analysis of the legal reality in commercial criminal cases; Vortrag auf dem Stockholm Criminology Symposium am 10. Juni 2013 in Stockholm
  • Rechtliche Grundlagen zum Thema Behandlungsfehler; Vortrag im Rahmen der Summerschool "Fehler in der Medizin - Schritte zu einer offenen Fehlerkultur" am 15. August 2013 auf der Fraueninsel, Chiemsee
  • Domestizierung der Absprachepraxis durch Transparenz und Dokumentation? - Zugleich eine Besprechung der Urteile des BGH vom 10.7.2013 (2 StR 47/13 und 2 StR 195/12), Vortrag am 13. November 2013 an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Folgen des Patientenrechtegesetzes für das Arzt-Patienten-Verhältnis in Deutschland: Droht der Gang in die Defensivmedizin?, Vortrag auf dem X. Deutsch-türkischen Symposium für Medizin- und Biorecht am 23. November 2013 an der Universität Augsburg
  • Pathologischer Rechtsmissbrauch oder verdienstvoller „Kampf um’s Recht“? Zum Umgang des Rechtssystems mit „querulatorischen“ Eingaben. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Verantwortung und Zurechnung im Spiegel von Recht und Psychiatrie" am 28. November 2013 an der Universität Augsburg
  • Rechtliche Grundlagen der Zwangsbehandlung im psychiatrischen Maßregelvollzug nach den Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts; Vortrag im Rahmen des Eröffnungssymposiums zur Neugründung des Lehrstuhls für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie an der Universität Ulm am 29. März 2014
  • Rechte und Pflichten des PJ-Studierenden; Vortrag an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz am 6. Mai 2014
  • Legal implications surrounding the recent decisions of the German Federal Constitutional Court on compulsory medical treatment for forensic psychiatric patients; Vortrag auf dem Stockholm Criminology Symposium am 9. Juni 2014 in Stockholm
  • Patientenwürde und Reformbedarf - Eingangs- und Ausgangsschwellen bei Unterbringungen gemäß § 63 StGB; Vortrag im Rahmen des 9. Münchner Forensik-Symposiums am 27. Juni 2014 im Isar-Amper-Klinikum München-Ost
  • Sind Fehler im Ermittlungsverfahren im weiteren Verfahren korrigierbar? Rechtssoziologische Kritik der Beweisverbotslehre; Vortrag im Rahmen der Tagung "Wider die wildwüchsige Entwicklung des Ermittlungsverfahrens" am 17. September 2014 am Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Bielefeld
  • Die strafrechtliche Haftung von Entscheidungsträgern im Krankenhaus, Vortrag auf dem 5. Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag am 8. November 2014 in Düsseldorf
  • Die Reform der (einstweiligen) Unterbringung im psychiatrischen Krankenhaus − Verfassungsrechtliche und kriminalpolitische Desiderate; Statement im Rahmen des SPD-internen Fachgesprächs zum Thema „40 Jahre Psychiatrie-Enquete – Forensik heute und die Anforderungen an eine zeitgemäße Weiterentwicklung der psychiatrischen Maßregel“ am 4. Mai 2015 im Deutschen Bundestag, Berlin
  • Korruption im Gesundheitswesen; Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises "Ärzte und Juristen" der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften am 13. November 2015 in Düsseldorf
  • Untreue im Gesundheitswesen; Vortrag im Rahmen des Kölner Kolloquiums zur Wirtschaftskriminalität am 19. Februar 2016 an der Universität zu Köln
  • Consequences of Unlawful Incitement in German Criminal Procedure; Vortrag am 18. März 2016 an der Universität Leiden
  • The Legal Framework for End-of-Life Decisions in Germany; Vortrag am 22. März 2016 an der Universität Rotterdam
  • Einführung und kritische Würdigung des Gesetzentwurfs; Vortrag im Rahmen des 33. Gesundheitspolitischen Forums zum Thema "Welche Konsequenzen hat das Antikorruptionsgesetz für Kooperationen und für die praktische Zusammenarbeit im Gesundheitswesen?" am 6. April 2016 in Bielefeld
  • Einführung und kritische Würdigung des Gesetzes; Vortrag am 10./17. Mai 2016 im Rahmen der Informationsveranstaltung zum „Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen“ (Kanzlei Streitbörger Speckmann, Bielefeld)
  • Die opferbezogene Vollzugsgestaltung als Element der Restorative Justice – eine kritische Würdigung; Eröffnungsvortrag im Rahmen der 3. Fachtagung des KURS-Netzwerks in der JVA Bielefeld-Brackwede am 7. Oktober 2016
  • Victim orientation in the prison system – Just a logical complement to the objective of rehabilitation?; Vortrag am 20. Juni 2017 auf dem Stockholm Criminology Symposium
  • Collaborators with Justice in the German Criminal Justice System – Results of a Qualitative Study; Vortrag auf der 73. Jahrestagung der American Society of Criminology am 15. November 2017 (gemeinsam mit Dave van Toor)
  • Herausforderungen für die Healthcare Compliance am Beispiel des Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen; Vortrag auf Einladung der Juristischen Gesellschaft Ostwestfalen-Lippe e.V. am 25. Januar 2018 in Bielefeld
  • Grundfragen der Implementierung des Compliance Managements in Einrichtungen des Gesundheitswesens; Vortrag im Rahmen der Fachtagung "Compliance Management in Einrichtungen des Gesundheitswesens" am 9. März 2018 an der Universität Bielefeld
  • Rückschaufehler bei der Bewertung wirtschaftlicher Entwicklungen – Untreuestrafbarkeit; Vortrag im Rahmen der Tagung "Rückschaufehler im Recht" am 16. März 2018 an der Ruhr-Universität Bochum
  • Access of victims with severe mental illnesses to the criminal justice system; Vortrag auf der 74. Jahrestagung der American Society of Criminology am 14. November 2018 in Atlanta (gemeinsam mit Sandra Schwark)
  • Psychosocial support of victims: a critical analysis; Vortrag auf der 74. Jahrestagung der American Society of Criminology am 14. November 2018 in Atlanta (gemeinsam mit Janita Sommer)
  • Victims’ Rights and Victim Protection in German Criminal Procedure; Vortrag auf der Tagung "Het slachtoffer en het strafproces – wat is de toekomst?" am 21. Februar 2019 in Utrecht
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen ... – Wirkungskraft guter Compliance; Vortrag auf dem 2. Deutschen Kongress für Compliance im Gesundheitswesen am 1. März 2019 am Universitätsklinikum Leipzig
  • Medizinrechtliche Implikationen der Einbeziehung Angehöriger in das Behandlungsgeschehen; Vortrag auf dem 1. Bielefelder Tag der Medizinethik am 30. März 2019 an der Universität Bielefeld
  • What works? Erkenntnisse zur Wirksamkeit von Instrumenten der Healthcare Compliance; Vortrag auf der 19. Frühjahrstagung der AG Medizinrecht im DAV am 6. April 2019 in Hamburg
  • Die Revision aus der Sicht der Wissenschaft; Vortrag auf dem Symposium „Strafverteidigung 2020“ am 7. Juni 2019 im Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld

Ausblick:

  • Update im Medizinstrafrecht – Entscheidungen, Tendenzen; Vortrag auf dem Düsseldorfer Medizinstrafrechtstag am 16. November 2019 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 10.06.2019 von Michael Lindemann

Schnellzugriff


Aktuelle Publikationen:

Lindemann, Die Zweispurigkeit des deutschen Sanktionensystems – rechtliche Grundlagen und Konsequenzen für die Vollzugsgestaltung, FS 2019, 99-105

Lindemann, Psychisch Kranke als Opfer von Gewalt – Vorüberlegungen zu einer empirischen Studie, in: Goeckenjan/Puschke/Singelnstein (Hrsg.), Festschrift für Ulrich Eisenberg, Duncker & Humblot, Berlin 2019, S. 79-95

Lindemann/Hehr, Grundfragen der Implementierung des Compliance-Managements in Einrichtungen des Gesundheitswesens, medstra 2019,
3-10

Lindemann/Brückmann, Anmerkung zu BGH, Urteil vom 16.5.2017 - VI ZR 266/16 - Verbotsirrtum nach anwaltlicher Rechtsberatung, JR 2019, 94-97
Barton/Dubelaar/Kölbel/Lindemann (Hrsg.), "Vom hochgemuten, voreiligen Griff nach der Wahrheit" - Fehlurteile im Strafprozess, Nomos Verlagsgesellschaft 2018
Lindemann/van Toor, Collaboration with Justice in Germany, in: Crijns/Dubelaar/Pitcher, (Hrsg.), Collaboration with Justice in the Netherlands, Germany, Italy and Canada, 2018, 175-234

Fakultät


Informationen Universität