Aktuellere Vorträge von Prof. Dr. Mayer (Auswahl)

Die Europäische Union als Verfassungsgemeinschaft (Unia Europejska jako wspólnota konstytucyjna)
(Vortrag auf dem Deutsch-polnischen Symposium
„Der Verfassungsstaat“ zum 20. Jubiläum der Deutschen Rechtsschule der Universität Warschau)
20. Oktober 2016, Alte Universitätsbibliothek, Auditorium, Universität Warschau

The German Federal Experience
(Vortrag im Rahmen des Colloquiums „Options of transregional/transnational governance“, Micheline Calmy-Rey)
23. September 2016, Universität Genf

Die Mitwirkung deutscher Gesetzgebungsorgane an der EU-Handelspolitik: europarechtliche und verfassungsrechtliche Erfordernisse
(Vortrag auf dem Symposium „Endstation Karlsruhe? – Die EU-Handelspolitik unter Kontrolle nationaler Verfassungsgerichte?“ der Universität Passau und des Europa-Instituts der Universität des Saarlandes in Kooperation mit der ASKO Europa-Stiftung und dem Arbeitskreis Europäische Integration e.V.)
12. September 2016, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin

Verfahrensrechtliche Aspekte der Unterzeichnung, vorläufigen Anwendung und Annahme des umfassenden Wirtschafts- und Handelsabkommens (CETA) zwischen Kanada einerseits und der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten andererseits
(Einleitende Stellungnahme im Rahmen eines Fachgesprächs des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union des 18. Deutschen Bundestages (Europaausschuss))
8. September 2016, Deutscher Bundestag, Berlin

Verfassungs- und europarechtliche Aspekte der Unterzeichnung, vorläufigen Anwendung und Annahme des Freihandelsabkommens CETA
(Einleitende Äußerung im Rahmen einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie des 18. Deutschen Bundestages (Wirtschaftsausschuss))
5. September 2016, Deutscher Bundestag, Berlin

Legal Science Fiction. Autonomiekonzepte und fiktionale Technikwelten im Spiegel des Rechts
(Vortrag im Rahmen des ZiF Workshops „Autonomie und intelligente Techniksysteme: Robotics meets law“)
30. Juni 2016, Zentrum für interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 21.6.16 in Sachen OMT-Programm der Europäischen Zentralbank – Eine erste Analyse
(Vortrag im Rahmen der Reihe „Hessen am Mittag - Luxemburg aktuell“ der Hessischen Landesvertretung)
23. Juni 2016, Hessische Landesvertretung, Berlin

Constitutional Pluralism and European Integration
(Vortrag im Rahmen der Konferenz „Forms of Pluralism and Democratic Constitutionalism“ der Sciences Po Ecole Doctorale und der Columbia University)
18. Juni 2016, Reid Hall, Columbia University Paris

Legal implications of a Brexit
(Impulsvortrag auf dem Workshop „The continental response to the UK referendum“ von Bruegel)
6. Juni 2016, Bruegel, Brüssel

Die Europäische Union und Rechtsetzung in den Mitgliedstaaten
(Vortrag im Rahmen der Tagung „Gesetzgebung – Interdisziplinäre Perspektiven“ der Fakultät für Rechtswissenschaften und der Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld)
22. Januar 2016, Universität Bielefeld

Die Beteiligung des Deutschen Bundestages an gemischten völkerrechtlichen Abkommen der EU
(Einleitende Stellungnahme im Rahmen einer Anhörung des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz des 18. Deutschen Bundestages)
16. Januar 2016, Deutscher Bundestag, Berlin

Mögliche Auswirkungen von CETA und TTIP auf den Bildungs- und Kulturbereich
(Impulsreferat zu einem Fachgespräch in der Kommission für europäische und internationale Angelegenheiten (EuKiA) der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK))
Montag, 16. November 2015, Sekretariat der KMK, Berlin

The shape of European integration
(Impulsreferat im Rahmen eines Workshops „Shared perspectives for the British-German alliance“ mit deutschen und britischen Parlamentariern der Friedrich-Ebert-Stiftung)
5. November 2015, Deutscher Bundestag, Berlin

Zum Bericht der fünf Präsidenten „Die Wirtschafts- und Währungsunion Europas vollenden“
(Einleitende Stellungnahme im Rahmen einer Anhörung des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union des 18. Deutschen Bundestages (Europaausschuss))
2. November 2015, Deutscher Bundestag, Berlin

Verfassung im Nationalstaat: Von der Gesamtordnung zur europäischen Teilordnung?
(Erster Bericht auf der 75. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer VDStRL 8. Oktober 2015, Speyer)

Griechenland, die Eurokrise und das Recht
(Eingangsstatement im Rahmen des Deutsch-Griechischen Dialogs „Wie weiter mit Griechenland im Spannungsfeld europäischer Solidarität und haushaltspolitischen Anforderungen?“)
11. Juni 2015, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

The Rule of law in the Economic and Monetary Union – what role for the Court of Justice?
(Vortrag auf einer Konferenz „The Rule of law in the Economic and Monetary Union“ der ALDE-Fraktion im Europäischen Parlament)
27. Mai 2015, Europäisches Parlament, Brüssel, Belgien

Neun Stellschrauben zur Reform des Verfassungsgerichtshofs
(Einleitende Stellungnahme als Sachverständiger in einer öffentlichen Anhörung der Kommission zur Reform der Nordrhein-Westfälischen Verfassung (Verfassungskommission) des Landtags Nordrhein-Westfalen zum Thema „Verfassungsgerichtshof“)
11. Mai 2015, Landtag Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Zerfällt die Europäische Union?
(Vortrag)
21. April 2015, Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh

The impact of constitutional courts on European integration. The Case of Germany
(Vortrag im Rahmen der NYU Max Weber Conference 2015 „The Power of Constitutional Courts in a Global World)
10. April 2015, New York University, New York USA

Will the Courts Kill the Euro? A Discussion of the Upcoming ECJ Decision on the European Central Bank’s OMT Program
(Vortrag am European Legal Studies Center der Columbia Law School)
8. April 2015, Columbia University, New York, USA

Institutionelle Folgen der Eurokrise
(Eingangsstatement im Rahmen des Panel 3 „Institutionelle Herausforderungen für die europäische Integration“ auf der Europakonferenz „Investitionen, Wachstum und Beschäftigung – unser Weg zu einem starken Europa“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
24. Februar 2015, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin

Das Verhältnis von Rechtswissenschaft und Rechtspraxis im Verfassungsrecht in Deutschland
(Vortrag VIIe Rencontre du Cercle franco-allemand pour le droit public. Les rapports entre Doctrine et Pratique en droit constitutionnel, en droit administratif et en droit de l'Union européenne - VII. Deutsch-Französischer Gesprächskreis für öffentliches Recht. Das Verhältnis von Rechtswissenschaft und Rechtspraxis – im Verfassungs-, Verwaltungs- und Unionsrecht)
7. November 2014, Université de Rouen, Faculté de droit, Rouen, Frankreich

Das Ausländerwahlrecht aus europarechtlicher Sicht
(Einleitende Stellungnahme im Rahmen des Themenabends „Zukunft der Partizipation: Rechtliche und politische Handlungsspielräume für die Einführung eines Ausländerwahlrechts nach dem Urteil des Bremer Staatsgerichtshofs“ des Citizens For Europe e.V.)
6. November 2014, Auditorium, Grimm-Zentrum, Humboldt-Universität, Berlin

Das Ergebnis der Europawahl und seine Auswirkungen auf die künftige Arbeitsweise der Europäischen Institutionen
(Vortrag im Rahmen der Expertengespräche der Strukturgesellschaft (Gesellschaft zum Studium Strukturpolitischer Fragen e.V.) – Beirat für Europa)
6. November 2014, Deutscher Bundestag, Berlin

Ratifikations- und Verfahrensfragen bei Freihandelsabkommen der EU
(Einleitende Stellungnahme in einem Expertengespräch im Rahmen einer nichtöffentlichen Ausschusssitzung zu Ratifikationsverfahren bei Freihandelsabkommen der EU, insbesondere zu CETA und TTIP im Ausschuss für die Angelegenheiten der Europäischen Union des 18. Deutschen Bundestages (Europaausschuss))
8. Oktober 2014, Deutscher Bundestag, Berlin

Rechtsschutz gegen die Verwaltung – Deutschland
(Werkstattbericht auf der Autorentagung zum Band VIII des Ius Publicum Europaeum, Staatliche Verwaltungsgerichtsbarkeit),
25. September 2014, Hotel Schloss Berg am Starnberger See

Die europäische Integration im Jahre 2050. Ein antizipierter Rückblick
(Vortrag auf dem Jahresempfang der Justizpressekonferenz Karlsruhe e.V. )
23. September 2014, Literaturmuseum/Prinz-Max-Palais, Karlsruhe

Zur Einstufung von CETA als gemischtes Abkommen
(Eingangsstatement im Rahmen eines Pressegesprächs zur Veröffentlichung eines Gutachtens zum Entwurf des Europäisch-Kanadischen Freihandelsabkommens (Comprehensive Economic and Trade Agreement, CETA))
22. September 2014, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Europäisches Wahlrecht - Welche Vorschläge zur Reform des europäischen Wahlrechts gibt es? Wie sind sie zu bewerten?
(Impulsreferat auf dem Expertenrat des Expertenkreises der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien und der Forschungs-Initiative NRW in Europa (FINE))
11. September 2014, Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Aktuelle Kerneuropa-Vorschläge aus rechtlicher Sicht – Reaktion auf Wolfgang Schäuble
(Eingangsstatement auf der Podiumsdiskussion „20 Jahre Kerneuropa: Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin?“ der Open Society Initiative for Europe und der Konrad-Adenauer Stiftung)
1. September 2014, Allianz-Forum, Pariser Platz, Berlin

Welche europäischen Institutionen wollen wir? Quelles institutions européennes voulons-nous ?
(Vortrag im Rahmen der Jahrestagung 2014 „Welches Europa wollen wir? Quelle Europe voulons-nous? Deutsch-französische Beziehungen im Europa von morgen - Les relations franco-allemandes dans l’Europe de demain” des Ehemaligenvereins des Deutsch-Französischen Zukunftsdialogs, Anciens du Dialogue d’Avenir Franco-Allemand ADAFA)
11. April 2014, Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Berlin

The euro crisis and German constitutional psychology
(Vortrag im Rahmen des „Europe Matters seminar“ der Europäischen Zentralbank)
24. März 2014, Europäische Zentralbank, Frankfurt am Main

Eine Reform der institutionellen Architektur Europas?
(Vortrag im Rahmen des Walter Hallstein Kolloquiums 2014 „Die Europäische Union am Scheideweg: Mehr oder weniger Europa?” der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
22. März 2014, Goethe Universität Campus Westend, Frankfurt am Main

Globaler Angriff auf nationale Grundrechte: Die NSA-Affäre und ihre Folgen für den internationalen Rechtsschutz
(Vortrag im Rahmen des 18. Journalistenseminars der Bundesrechtsanwaltskammer)
20. März 2014, Bundesrechtsanwaltskammer, Berlin

Der Einfluss mitgliedstaatlicher Grundrechtsgewährleistungen auf die Charta der Grundrechte – wie konsistent sind die gemeinsamen Verfassungsüberlieferungen der Mitgliedstaaten?
(Vortrag im Rahmen des Symposiums „Grenzen Europäischer Normgebung – EU-Kompetenzen und Europäische Grundrechte“ der Bucerius Law School und der Hengeler Mueller Partnerschaft von Rechtsanwälten)
19. März 2014, Gesellschaftshaus Palmengarten, Frankfurt am Main

Towards a political deepening of the Euozone – legal aspects
(Kurzreferat auf dem gemeinsamen Workshop der Glienicker Gruppe und der Groupe Eiffel „Auf dem Weg zur politischen Vertiefung der Eurozone“)
17. März 2014, DIW, Berlin

Stellungnahme zur Minderheitenrechten und Oppositionsrechten im Bundestag
(Einleitende Stellungnahme im Rahmen eines erweiterten Berichterstattergesprächs (Anhörung) des Ausschusses für Wahlprüfung, Immunität und Geschäftsordnung des 18. Deutschen Bundestages zur Änderung der Geschäftsordnung zur besonderen Anwendung der Minderheitenrechte in der 18. Wahlperiode)
12. März 2014, Deutscher Bundestag, Berlin

Le débat allemand sur l’avenir de l’Europe
(Kurzvortrag vor der Diskussionsgruppe ‚Europe’ des Centre d’études et de recherches internationales (CERI), CNRS/Sciences-Po und des Centre d’analyse, de prévision et de stratégie (CAPS) des französischen Außenministeriums)
4. März 2014, CERI, IEP de Paris

Die Europäisierung nationaler Parlamente – Beispiel Bundestag
(Vortrag auf der Fachtagung „Modelle des Parlamentarismus im 21. Jahrhundert. Neue Ordnungen von Recht und Politik” des Gesprächskreises Recht und Politik in der Europäischen Union mit der Friedrich-Ebert-Stiftung)
28. Januar 2014, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 23.10.2013 von Oliver Wesener

English

Europaflagge

 

 

Alle Informationen zum Schwerpunktbereich 4: „Öffentliches Wirtschaftsrecht in der EU"

Der Schwerpunktbereich vermittelt vertiefte Kenntnisse über die rechtlichen Rahmenbedingungen wirtschaftlicher Tätigkeit in Europa.

Prof. Dr. Mayer @ social_networks