Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Gerichten

English

(Fresco do Bom e Mau Juiz, Museu do Fresco in Monsaraz)

 

Die Bedeutung der Wissenschaftlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an Gerichten untersucht(e) Prof. Dr. Anne Sanders in folgenden Projekten:

2019  Expertin für den CCJE Opinion No. 22 (2019) "on the role of court clerks and legal assistants within the courts and their relationships with judges"
 

CCJE Opinion 22 on the role of judicial assistants, zur Rolle Wissenschaftlicher Mitarbeiter an Gerichten, wurde im November 2019 bei der Plenarsitzung des CCJE in Straßburg beraten, verabschiedet und veröffentlicht: https://rm.coe.int/opinion-22-ccje-en/168098eecb.


Die Opinions des CCJE stellen rechtlich unverbindliches soft law dar, doch dienen sie beispielsweise dem EGMR immer wieder als Leitlinien zum Verständnis von Fragen der richterlichen Unabhängigkeit.  Prof. Dr. Anne Sanders wirkte als Expertin beim Entwurf der Opinion mit. Nach ihrer Arbeit an den Opinions von 17 (2014) und 18 (2015) war es das dritte Mal, dass Prof. Dr. Anne Sanders die Funktion des Experten des CCJE übernahm.

   
seit 2018  Interview Studie mit Wissenschaftlichen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen und Richterinnen/Richtern an internationalen und nationalen Gerichten  
  Bisher durchgeführt wurden Gespräche in den folgenden Ländern und Institutionen: EuGH, Internationaler Strafgerichtshof, Vereinigtes Königreich (Supreme Court und Court of Appeal), Deutschland (Bundesgerichtshof), Slovenien (Verfassungsgericht, Oberster Gerichtshof, Handelsgericht, Vollstreckungsgericht), Schweiz (Bundesgericht, Obergericht Bern, Zivilgericht Bern, Verwaltungsgericht Bern) 
  Dazu Ende August Workshop am und grfördert vom ZiF in Bielefeld mit Dr. Nina Holvast (Universität Rotterdam), Prof. Dr. Peter Mascini (Universität Rotterdam), Prof. Dr. Jørn Øyrehagen Sunde (Universität Bergen), Prof. Dr. Gunnar Grendstad Grenstadt (Universität Bergen) und Nina Betetto (Oberster Gerichtshof Slowenien, Vize-Präsidentin des CCJE). 
   
20.5.2019  Vortrag "The Role of Judicial Assistants in Europe" 
  «Courts and Constitutions» 
  Workshop beim Norwegian University Centre in Paris - Fondation Maison de Sciences de l´Homme, zusammen mit französischen und norwegischen Richtern (z.B. Judge Arnfinn Bårdsen, norwegischer Richter am EGMR) und Wissenschaftlern 
   
27./28.8.2019 Workshop „The Role and Legitimacy of Judicial Assistants in European Legal Systems“ am und gefördert vom ZiF in Bielefeld mit mit Dr. Nina Holvast (Universität Rotterdam), Prof. Dr. Peter Mascini (Universität Rotterdam), Prof. Dr. Jørn Øyrehagen Sunde (Universität Bergen), Prof. Dr. Gunnar Grendstad Grenstadt (Universität Bergen) und Nina Betetto (Oberster Gerichtshof Slowenien, Vize-Präsidentin des CCJE).
   
13.9.2019  Aufsatz „The Role of Judicial Assistants in Europe“ 
  EGPA 2019 Belfast, Permanent Study Group XVIII Justice and Court Administration
   
15.10.2020 International Journal for Court Administration - Special Issue "Empirical Studies on the Role and Influence of Judicial Assistants and Tribunal Secretaries"
  Die Sonderausgabe finden Sie hier.
   
19./20.10.2020 Workshop Efficiency, quality and legitimacy of employingjudicial assistants in courts globally
  ZiF Bielefeld

 

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 19.10.2020 von Kevin Goeldner

Neuerscheinung

"Judicial Assistants in Europe – A Comparative Analysis"

Prof. Dr. Anne Sanders 

International Journal for Court Administration 2. DOI

Den Artikel finden Sie - hier - 

Veröffentlichung

Weitergehende Informationen:

Verantwortungseigentum   

Website der Stiftung für Verantwortungseigentum

Initiative für temporäre Mandatspausierung

Tipps zum Lernen in der Krise

Um insbesondere den Examenskandidaten in der aktuellen Ausnahmesituation zu helfen, haben Prof. Dr. Dr. h.c. Barbara Dauner-Lieb und Prof. Dr. Anne Sanders gemeinsam Tipps zum Lernen in der Krise zusammengestellt.

Gerne möchten wir auch auf den Podcastbeitrag mit Frau Prof. Dr. Dauner-Lieb hinweisen, der sich ebenfalls mit dieser Thematik beschäftigt.

Eine Übersicht zu Lernangeboten zum Selbststudium finden Sie hier.

Klausuren und Hausarbeiten

Altklausuren und Hausarbeiten können Mo.- Mi. in der Zeit zwischen 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr  im Raum V8-140 abgeholt werden.

  • Abschlussklausur Grundkurs BGB - Gesetzliche Schuldverhältnisse (WS 17/18)
  • Abschlussklausur Aufbau- und Vertiefungskurs Gesetzliche Schuldverhältnisse (WS 17/18)
  • Abschlussklausur Grundkurs Familien- und Erbrecht (SS 18)
  • Hausarbeit Einführung in die Rechtsvergleichung (SS 2018)
  • Abschlussklausur Einführung in die Rechtsvergleichung (SS 2018)
  • Abschlussklausur Grundkurs Familien- und Erbrecht (SS 19) 
  • Abschlussklausur GK BGB Allgemeiner Teil (SS 19)