Schwerpunktbereich 10: Verfassungsrecht

Schwerpunktbereich 10: Verfassungsrecht (§ 32 StudPrO 2020)

In diesem Schwerpunkt beschäftigen sich die Studierenden mit grundlegenden verfassungsrechtlichen Fragen im staatlichen, aber auch im supranationalen und im  völkerrechtlichen Kontext. Diese werden auch in ihren verfassungs- und ideengeschichtlichen Bezügen und hinsichtlich ihres theoretischen Hintergrunds vertieft behandelt und verfassungsvergleichend näher eingeordnet.

Mit diesem Schwerpunktbereich wählen die Studierenden das Rechtsgebiet, dass sich mit den grundlegenden, verfassungsrechtlichen Fragen und Prinzipien unseres Staates, sowie supranationaler und internationaler Rechtssetzung beschäftigt. Dabei wird großes Gewicht auf die geschichtliche Entwicklung und die theoretische oder rechtsphilosophische Begründung gelegt

Das Grundgesetz ist in der deutschen Normenhierarchie von höchstem Rang – alles nachfolgende Recht muss sind an ihm messen lassen. Die Rechtsmaterie, die bereits in einigen Lehrveranstaltungen des Studiums behandelt wurde, wird vertiefend betrachtet: Das Verfassungsprozessrecht und die Grundrechte, aber auch die Verfassung der Umwelt, der Finanzen, der Wirtschaft und der Digitalisierung sowie das Religionsverfassungsrecht, die Wehrverfassung, die Notstandsverfassung, das Parlaments- und Parteienrecht sowie das Wahlrecht.

Mit den Landesverfassungen, dem Europäischen und weiterem ausländischen Verfassungsrecht und schließlich auch mit der Verfassung der Weltgemeinschaft wird nicht nur das Verständnis für unterschiedliche Regelungskompetenzen gestärkt, sondern im Wege der Rechtsvergleichung ein Einblick in die heute immer wichtiger werdenden, supranationalen Strukturen gewährt. Aktuelle Entwicklungen werden an den passenden Stellen eingebunden.

Den Grundstein im Schwerpunktbereich 10 bilden allgemeine und vertiefende Lehren zum Staat und zur Verfassung mit ihren historischen und ideengeschichtlichen Bezügen.  

Das Studium dieser Bereiche erstreckt sich auf 10 LVS.

Zudem besteht die Möglichkeit, weitere Veranstaltungen im Umfang von 4 LVS, die im Rahmen dieses Schwerpunktbereichs oder von Nachbarwissenschaften mit Bezug zum Verfassungsrecht oder zur Verfassungspraxis angeboten werden, frei zu wählen. Ergänzend ist eine Veranstaltung aus einem der Grundlagenfächer im Sinne von § 2 Abs. 2 StudPrO 2020 (2 LVS) zu absolvieren.

Als Prüfung ist gem. § 33 StudPrO 2020 jeweils eine Aufsichtsarbeit aus zwei Bereichen vorgesehen, die als Abschlussklausur zu einer Veranstaltung des Schwerpunktes angeboten wird (Umfang von 150 Minuten).

Außerdem ist eine Hausarbeit im Sinne von § 52 Abs. 7 StudPrO 2020 anzufertigen. Beachten Sie im Übrigen Abschnitt C. II. der StudPrO 2020.

Ansprechpartner für den Schwerpunktbereich 10 ist Herr Prof. Dr. Andreas Fisahn.

© 2017 Fakultät für Rechtswissenschaft » geändert 29.05.2020 von Sebastian Kraus

Beratungsstellen

Prüfungsamt Schwerpunkt
Raum: T3-130
Telefon: 0521/106-4291
pruefungsamt-spb.rewi@uni-bielefeld.de

AnsprechpartnerInnen des jeweiligen SPB